Menu Home

Ziele für nächstes Jahr -setzen und erreichen

Ziele setzen und Erfolg haben

Am Jahresende findet man schon mal Zeit, um das vergangene Jahr zu reflektieren. Es ist viel passiert, man hat viel erreicht. Manchmal ist auch einiges liegen geblieben… Alles eine Chance alte Ziele zu überdenken und sich neue Ziele zu setzen. Ziele sind eine persönliche Sache, deshalb möchte ich dir diesmal einfach zeigen, wie ich das mache:

Reflektieren, um neue Ziele zu setzen

1. Aufschreiben oder zusammenfassen, was alles so geschehen ist. Ich nutze dafür gerne Journals schon während des laufenden Jahres. Es gibt aber gute andere Möglichkeiten, wie MindMaps oder was immer jeder bzw. jedem einzelnen liegt.

2. Aussortieren der Dinge, die nicht mehr wichtig sind. Das hilft mir bei der Zeiteinteilung und Erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ich meine Ziele auch erreiche. Zumindest diejenigen, die mir echt wichtig sind! (Listen machen mein Leben so viel leichter!)

3. Zeithorizont festlegen. Das Ziel sollte im nächsten Jahr erreichbar sein, sonst wird es in Unterziele aufgeteilt. Wenn es nicht in einer angemessenen Zeit erreichbar scheint, frustriert mich das zu schnell und ich fange manchmal gar nicht damit an. Deshalb lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob das Ziel neben den anderen Dingen, die ich noch machen will auch erreichbar ist. Und natürlich, ob es sich lohnt!

4. Wenn sich mal was ändert und sei es die Priorität – weg mit dem Ziel und her mit einem wichtigeren! Es ist ganz ok, wenn man mal daneben lag und nur was probieren wollte. Kein Grund, daran hängen zu bleiben und coolere Dinge zu verpassen!

Quelle: pixabay.com

Setze dir große Ziele!

Realistisch zu bleiben ist gut, aber Visionen sind besser! Träumen darf man schließlich noch – ob vom Doktorat oder von den Olympischen Spielen! 2020 steht bei mir als großes Ziel der Abschluss meines Bachelorstudiums in Philosophie an. Ich denke aber schon viel weiter! Große Ziele dienen dazu, deinen Traum zu leben und du wirst sehen, was du auf dem Weg dorthin erreichen kannst! Man muss ja nicht allen alles erzählen…

Der Weg zum großen Ziel führt über viele kleine Ziele. Dafür lohnt es sich das Ziel aufzuteilen und Stück für Stück zu verwirklichen. Das macht die Umsetzung einfacher und wenn du den Fortschritt dokumentierst, dann steigert das die Motivation.

Zwar wirst du vielleicht nicht gleich das ganz Große erreichen, aber du bleibst leichter am Ball und steigerst deine Kreativität!

Dranbleiben

Der wohl schwierigste Teil des an sich schönen Prozesses der Zielsetzungen und großen Visionen… Das ist der Grund, warum ich den Vorsätzen fürs neue Jahr abgeschworen habe und mich auf das konzentriere, was ich wirklich will.

Denn wenn du etwas wirklich willst und Spaß hast, dann fällt dranbleiben nicht so schwer. Den Rest machen die Gewohnheiten, aber davon in einem anderen Beitrag…

Also: Viel Spaß beim Ziele finden, formulieren und ausprobieren. Das Erreichen kommt dann ganz von selbst! Ich wünsche dir alles Gute fürs neue Jahr und viele erreichbare Ziele!

Categories: Uncategorized

Tagged as:

hernler

1 reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: